Wilkommen bei incanto corale

Aktuelles

  • Zwangspause 🙁
    Wie andere Chöre muss auch incanto corale derzeit eine Corona-Zwangspause einlegen. Mit „Very British“ steht das nächste Projekt aber schon in den Startlöchern – die ersten Proben unter der Leitung von Felix Glombitza hatten bereits stattgefunden, bevor die Pandemie den Sängerinnen und Sängern einen Strich durch die Rechnung machte. In Zeiten von Abstandsregeln, Kontaktbeschränkungen und […]
  • Neue Homepage
    Der Kammerchor incanto corale aus Ingolstadt hat seinen Internetauftritt überarbeitet und präsentiert sich jetzt in einem frischen, zeitgemäßen Layout im Netz. Viel Spaß auf der neuen Homepage!
  • Konzert „Very British“
    2020 war ein Konzert unter dem Motto „Very British“ mit Musik aus Großbritannien geplant. Leider musste das Projekt unter der Leitung von Felix Glombitza durch die Einschränkungen, die die Coronapandemie mit sich brachte, verschoben werden. Der Kammerchor incanto corale ist zuversichtlich, dass es 2021 klappt!

Über uns

Der Kammerchor incanto corale wurde 1995 gegründet, der italienische Name bedeutet im Deutschen „Klangzauber“. Gemeinsam mit Chorleiterin Eva-Maria Atzerodt unternahm man damals eine Konzertreise nach Alba in Italien. Seitdem wurden mehr als 40 Konzertprogramme erarbeitet. Von Beginn an arbeitet der Chor dabei rein projektbezogen. Dafür findet sich jedes Mal aufs Neue eine Besetzung aus einem Pool von etwa 70 erfahrenen Sängerinnen und Sängern zusammen, die an wenigen Wochenenden anspruchsvolle Stücke einstudiert.

In Konzerten begeisterte das Ensemble stets mit homogenem, klaren Chorklang, eindrucksvoller Gestaltung und herausragender Präsenz. Unter der Leitung von Eva-Maria Atzerodt war der Kammerchor vor allem in a-cappella-Konzerten zu hören, darüber hinaus trat er mit renommierten Gastdirigenten, Solomusikern und Ensembles auf. In den vergangenen Jahren arbeitete man vielfach erfolgreich mit dem bekannten Dirigenten und Organisten Franz Raml und dem von ihm gegründeten Profi-Orchesters Hassler-Consort zusammen. Zuletzt sang incanto corale im Mai 2019 unter der Leitung von Felix Glombitza unter dem Titel „Aurora Borealis“, übersetzt Polarlicht, Werke skandinavischer und estnischer Komponisten.

Fotos & Videos